Dank für eine gelungene Karnevalssession

Liebe Freunde unseres Beckumer Karnevals,

wir können auf eine gelungene Karnevalssession zurückblicken, wie sie schöner nicht hätte sein können. Dabei hat ein Rosenmontagszug der Extraklasse einem  närrischen Reigen die Krone aufgesetzt: Stimmungsvoll, bunt, musikalisch  -  eben einfach klasse.  Kann Karneval noch schöner sein? Wer diesen Umzug miterlebt hat, der kann das kaum glauben. Doch wie wir Euch alle kennen, liebe Mitstreiter, werden wir daran arbeiten, um immer wieder neue Glanzpunkte zu setzen.

Aber es war nicht nur der Rosenmontagszug, der bei  herrlichem Frühlingswetter mitten im Februar in bester Erinnerung bleiben wird. Es war die ganze Session, die äußerst harmonisch verlief und uns einen Höhepunkt nach dem anderen beschert hat.  Da haben wir einen Weiberkarnevalsumzug erlebt, wie er in ganz Westfalen seines Gleichen sucht. Da war bei der Stadtübergabe am Sonntagnachmittag der Marktplatz ebenso schwarz mit feiernden Karnevalisten gefüllt wie am Klingeldienstag zum Prinzenabschied.

Die Prunksitzung mit der Prinzenproklamation setzte ebenso einen Glanzpunkt wie der Prinzenempfang, der erstmals bei Mercedes Ostendorf stattgefunden hat. Schöner kann man als Stadtprinz seine Gäste wohl nicht empfangen! Der Dank dafür gilt dem Autohaus Ostendorf für die Zurverfügungstellung der Festhalle und der Rumskedi UG um Uli Steinhoff für die Durchführung dieser Veranstaltung.

Das wir in Beckum einen so gelungenen Karneval feiern können, ist nur durch den ehrenamtlichen Einsatz unzähliger Helfer möglich, die vor und hinter den Kulissen für den reibungslosen Ablauf sorgen. Ohne die Aktiven in unseren 22 Karnevalsgesellschaften wäre Karneval in der bewährten Form in Beckum nicht möglich. Allen, die ihren Anteil am Gelingen der Session hatten, sagen wir auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön.

Ein besonders Dankeschön gilt auch unserem Stadtprinzen Kai-Uwe  I. (Knapheide), Hofmarschall Michael Runge und dem vom Schützenverein Werse gestellten Stadtelferrat. Es hat Freude gemacht, mit Euch zu feiern sowie unsere Stadt und den Karneval zu repräsentieren. Wir danken unserer Prinzengarde „Rot-Weiß“, dem Fanfarencorps „Weiß-Rot“,den Beckumer Straßenmusikanten, den  Clowns,dem Festausschuss  und Kater Heinz-Josef Dinter, den Fahrern, unserem Oberhaus und dem Hofrat für die hervorragende Unterstützung. Unserem Kater auf diesem Weg noch einmal ein herzlicher Glückwunsch zu seinem 25-jährigen Katerjubiläum.

In den Dank eingeschlossen sind alle unsere Kapellen und Musikzüge, die Tanzgarden und Balletts, die Büttenredner und Gesangskünstler, die uns alle immer bestens unterhalten und ihren Anteil zum Gelingen der Session geleistet haben. Wir danken allen Spendern und den Beroz-Inserenten für die gewährte Unterstützung, den vielen Helfern vom Treckerfahrer und Tontechniker, vom Fotografen und Erbsensuppen-Koch bis hin zum Security-Dienst und zum engagierten Personal unserer Getränkestände. Nicht vergessen werden soll hier unsere Rumskedi UG mit Geschäftsführer Uli Steinhoff. Von der UG wurde auch in diesen Jahr dir gesamte Bewirtung in der Innenstadt organisiert. Dabei setzte besonders das neue Pagodenzelt auf dem Marktplatz einen Glanzpunkt.

Die Liste der Dankesworte könnten wir noch lange fortsetzten. Daher allen, die hier nicht persönlich genannt sind und sich für unseren Karneval eingesetzt haben, ein ganz herzliches Dankeschön und ein Rumskedi – Helau.

Die Präsidenten der Beckumer Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“

              

   Wolfgang Krogmeier              Werner Leifhelm                 Ralf von Wallis