Karnevalisten starten in eine sportliche Session

Die Weichen für die bevorstehende Karnevalssession sind in der Stadt Beckum bereits gestellt. Das wurde während der Sitzung des Beirats deutlich, zu der die Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ die Vertreter der 22 heimischen Karnevalsgesellschaften und ihren Helfer-Stab eingeladen hatte. Die Freunde der heimischen Narretei können sich also in der Session 2017 erneut auf zahlreiche Höhepunkt freuen, aus denen sicherlich der Rosenmontagszug und der Weiberkarnevalsumzug noch herausragen werden.

Präsident Wolfgang Krogmeier begrüßte die heimischen Karnevalisten im Kolpinghaus und hier besonders Hofmarschall Ferdinand Heickmann und Oberhauspräsident Theo Franzpötter willkommen. Grüße übermittelte er von Stadtprinz Ferdinand I. (Hessling), der aus beruflichen Gründen verhindert war.

„Karneval – ein sportlicher Spaß“, unter diesem Motto wird in Beckum am 11.11. in die neue Session gestartet. Um 18.11 Uhr beginnt dann auf dem Marktplatz vor dem Stadtmuseum das närrische Programm, in dessen Verlauf Tollität Ferdinand I. den Stadtschlüssel an den Bürgermeister zurückgeben wird. Ein stimmungsvolles Programm ist von der Dachgesellschaft vorbereitet worden. Die Prinzengarde „Rot-Weiß“ ist mit einem Getränkestand vertreten, dessen Erlös in den Rosenmontagszug fließt.

Krogmeier stellte den Vertretern der Karnevalsgesellschaften die in der Session geplanten Veranstaltungen und besonders den Straßenkarneval vor. Höhepunkt wird erneut der Rosenmontagszug sein, der ab 11.11 Uhr auf seinem bewährten Weg durch die Straßen rollt. Dabei können sich die Karnevalsfreunde wieder auf die zweite Zugphase am Nachmittag freuen, zu der der Zug nach der Mittagspause startet. Die traditionelle Erbsensuppe gibt es für alle Teilnehmer wie gewohnt in der Realschule.

„Wir legen auch in der Zukunft großen Wert auf Motto-Wagen in unserem Rosenmontagszug“, machte der Präsident deutlich. Dass dabei bunte Farben Trumpf sind, ergänzte Ulrich Krampe von der Wagenbaukommission der Dachgesellschaft. Krogmeier informierte die Versammlung auch darüber, dass zurzeit vom Bauhof der Stadt Beckum mit Unterstützung der Sparkasse Beckum-Wadersloh ein neuer Elferratswagen gebaut wird, der schon im bevorstehenden Umzug rollen wird.

Herausgegeben wird auch 2017 die Beckumer Rosenmontagszeitung. Schon jetzt nimmt Rudi Klingenburg als Verantwortlicher erste Beiträge an.

Quelle: Die Glocke