Frauen rocken Marktplatz nach dem bunten Närrinnen-Umzug

Beckum (gl). Westfalen gehen zum Lachen in den Keller – wer das glaubt, kennt die Beckumer Weiberfastnacht nicht. „Schenk mir Dein Herz“, so lautet nur einer von vielen bekannten Karnevalsschlagern, zu denen am Donnerstag, 23. Februar, ab 16 Uhr auf dem Hindenburgplatz getanzt und geschunkelt wird.

Der größte Weiberfastnachtsumzug im Kreis Warendorf startet Punkt 17.11 Uhr. Tausende Närrinnen mit liebevoll selbstgestalteten und -genähten Kostümen werden erwartet. „Die Kostüme sind jedes Jahr ganz besondere Schmuckstücke, oft ist jedes einzelne ein Unikat“, freut sich Janina Steinsträter, Mitorganisatorin des Events.

Viele Familien kommen aus dem gesamten Kreis, um sich die Eröffnung des Beckumer Straßenkarnevals anzuschauen. Gerade an Weiberfastnacht ist die Stimmung dort immer sehr ausgelassen. „Da wird miteinander gefeiert und geschunkelt, ob man sich kennt oder nicht. Straßenkarneval, da sind wir mittendrin“, schwärmt Daniela Gundlach vom Party-Komitee.

Die Vorfreude auf den Weiberfastnachtsumzug beginnt schon beim Planen und Nähen der Kostüme, lange vor dem eigentlichen Umzug. Die vier Organisatorinnen, Daniela Gundlach, Janina Steinsträter, Jutta Müller-Knipping und Simone Bernzen, haben wieder ein tolles Showprogramm auf die Beine gestellt.

Alle Närrinnen sind eingeladen, auch noch nach dem Umzug vor der Bühne auf dem Marktplatz richtig abzurocken und ausgelassen zu feiern.

Quelle: Die Glocke

Suchen

Social Media