Rote Handschuhe mit dem Kater halten Narrenhände warm

Sie sind modisch und elegant, strahlen den Betrachter in knalligem Rot direkt an und zeigen mit dem schwarzen Katersymbol, in welche Stadt sie gehören. „Diese Karnevals-Handschuhe werden in der Püttstadt zum Renner in der laufenden närrischen Session“, macht Regina Everke  deutlich.

Everke zeichnet für die Beckumer Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ für die Organisation und den Vertrieb der Karnevalsartikel nicht nur an den tollen Tagen verantwortlich.

Mit dem Kauf der Handschuhe oder der weiteren originellen Karnevalsartikel sichern sich die Käufer aber nicht nur ein tolles Karnevalsutensil. Sie unterstützen damit auch den heimischen Rosenmontagszug, in den der gesamte Verkaufserlös fließt.

Nicht nur die knallroten Handschuhe hat Regina Everke in diesem Jahr im Angebot. Natürlich gibt es auch wieder die jährlichen Karnevalssticker, die den städtischen Prinzenorden im Kleinformat zeigen. Große Rumskedi-Fahnen, Schals und Handtücher werden ebenso angeboten wie Schirme, Reinhard-Habrock-Karnevals-CDs oder Tattoos. Aufkleber, Kater-Pins und Schlüsselanhänger runden das Angebot ebenso ab wie Kater-Ketten, Regenponchos, Rumskedi-Magneten oder Blinkies.

 

Folgende Geschäfte bieten für die Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ offiziell die Karnevalsartikel an: Anja Samulewitsch, Kommunikativ, Markt 7; Esso Station Niehaus bei Ex-Tollität Richard Niehaus, Hammer Straße 18/20; Gartenbau Wille, Dalmerweg 71; „Klatschmohn“ Schreibwaren, Nordstraße 7; Holata Buchhandlung, Nordstraße 29; BuK Buch und Kunst, Nordstraße 14; Anton Holtmann Haushaltswaren, Weststraße 38.

Die Dachgesellschaft weist darauf hin, dass nur die genannten Geschäfte berechtigt sind, die Karnevalsartikel mit den offiziellen Emblemen zu verkaufen.

Weitere Informationen unter

http://www.rumskedi-helau.de/index.php/fanartikel

Suchen

Social Media