Zum Sessions-Start naht der Abschied von Stadtprinz Egbert

Der freudige Start in die neue närrische Session auf der einen Seite, der mit Wehmut verbundene Abschied vom noch amtierenden Stadtprinzen auf der anderen Seite: Zum Karnevalsauftakt am 11.11. schlagen in der Brust der heimischen Karnevalisten in der Püttstadt immer zwei Herzen. Doch am Ende wird der Frohsinn mit Sicherheit eindeutig überwiegen, wenn es am Sonntag um 11.11 Uhr auf dem Beckumer Marktplatz vor dem alten Rathaus mit Volldampf in die Session 2019 geht.

Am Sonntag ist endgültig die Stunde des Abschieds für Stadtprinz Egbert I. (Wißling), seinen Hofmarschall Dr. Ingo Rieping und den von der Karnevalsgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ gestellten Stadtelferrat gekommen. Am 11.11. gibt die Beckumer Tollität traditionsgemäß den goldenen Stadtschlüssel an den Bürgermeister zurück.

Genau das bleibt auch Egbert I. nicht erspart, der damit die Insignien seiner Macht abgegeben muss. Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann kann somit zumindest bis zur nächsten Stadtübergabe am 3. März in seinem Amtssessel Platz nehmen.

Nach dieser Zeremonie startet die Beckumer Narrenschar mit Pauken und Trompeten, aber auch mit viel Gesang in die neue Session, die ihren Höhepunkt am Rosenmontag, 4. März, haben wird. Und vielleicht ist ja am Sonntag schon der Stadtprinz 2019 im Kreis der Narrenschar.

Das Programm beginnt am Sonntag, 11.11., pünktlich um 11.11 Uhr auf der Bühne auf dem Marktplatz. Dann spielen das Fanfarencorps „Weiß-Rot“ Beckum, der Musikzug der Alten Beckumer Stadtwache und das Trompetercorps Neubeckum für die Besucher auf. Stimmung ist garantiert, wenn Hofsänger Reinhard Habrock die Regie auf der Bühne übernimmt. Seine Karnevals-Medleys werden in Beckums guter Stube zum Mitsingen und Schunkeln einladen. Noch einmal erklingen auch das Prinzen- und Elferratslied.

Auch nach dem Programm auf der Bühne spielen die Musikzüge für die Narrenschar auf. Die Prinzengarde „Rot-Weiß“ Beckum ist mit einem Getränkestand vertreten. Der gesamte Verkaufserlös fließt wie gewohnt in den Beckumer Rosenmontagszug.

 

 Bild: Foto-Kult