Wagenbau-Kommission prüft die Wagen auf Herz und Nieren

Bei der Karnevalsdachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“ stehen in der kommenden Woche die Besichtigungen und Abnahmen der Rosenmontagswagen für den bevorstehenden Rosenmontagszug 2020 auf dem Programm. Dazu werden die Mitglieder der Zug- und Wagenbauleitung gemeinsam zu den verschiedenen Baustellen anreisen, um dort die Wagen mit Blick auf ihre Sicherheit und Gestaltung abzunehmen.

Die Wagenbaukommission ist sowohl am Montag, 10. Februar, als auch am Dienstag, 11. Februar, unterwegs. Gestartet wird an beiden Tagen um 16.30 Uhr in der ersten der Wagenbauhallen.

Es wird vorausgesetzt, dass die Verantwortlichen der jeweiligen Bauleitung anwesend sind. Eine genaue Zeitangabe kann wie gewohnt nicht gegeben werden, da die Dauer der jeweiligen Überprüfungen nicht absehbar ist. Die Abnahmen werden an den beiden Tagen bis gegen 20 Uhr dauern.

Nachfolgend die Reihenfolge der Besichtigungen:

Montag, 10. Februar:KG „Altes Blaues Viertel“, KG „Kolping“,  Karnevalsfreunde Holcim, KG „Die mit dem Kater tanzen“, KC „Heiterkeit“, KG „Schildbürger“, KG „Beckumer Püttspatzen“, KG „Biäkem lot gohn“, KG „Ei kike da, Westfalia“, KG „KAB“, Heimat- und Geschichtsverein Beckum, Albertus-Magnus-Gymnasium, KG „Stichelbach“.

Dienstag, 11. Februar: KG „Sandkuhle“, Turnverein Beckum, KG „Außer Rand und Band“, KG „Wat’n Malheur“, KG „Nuckelpinne“, KG „Wir vom Wersetal“, „Die Kellerkinder“, KG „Die Heimatlosen“, KIG „Die Roländer“, KG „Uns geht die Sonne nicht unter“, KG „Wir vom Schienenstrang“, „D‘Pütt Pänz“, KG „Undine“ Neubeckum.

Handykontakt während der Abnahmezeiten: Mario Bernzen, 0157 5744 8085