Prinzengarde

Prinzengarde Rot-Weiss Beckum seit 1936

Die Prinzengarde " Rot-Weiss" der Karnevalsgesellschaft "Na,da wären wie ja wieder" wurde 1936 gegründet. Bis zum Jahre 1956 stand sie unter dem Kommando von Ewald Trampe und seinem Vertreter Hugo Erlenköter. Fast alle Gardisten waren damals Mitglieder des TV Beckum.
20 Jahre später löste sich die Prinzengarde auf und aus den Reihen der Jungschützenkompanien von "Sankt Sebastian" und "Bürgerschützen" formierte man sich neu unter dem Kommandeur Stefan Hessling.

Mit neuen Uniformen und Katerstandarten marschierte 1957 erstmals mit Ulla Jesper ein Funkenmariechen zur Prunksitzung in den Saal ein. Prinz war damals Ludwig Holtmann. Am Rosenmontag eskortierten 21 Gardisten und drei Fahnenschwenker den Prinzenwagen. Im selben Jahr wurde neben der Garde ein Festausschuss gebildet unter dem leider viel zu früh verstorbenen Berni Hagedorn.

Prinzengarde im Jahr 2006


1959 trat Gerdi Kraft als Funkenmariechen in die Garde ein. 1960 wirbelte sie radschlagend auf der Prunksitzung als Reverenz an den Prinzen Heinz Thülig.
1961 konnte die Garde ihr silbernes Jubiläum feiern. Unter der Regie von Stefan Hessling und Berni Hagedorn fand die Festversammlung statt. Als Geschenk überreichte Präsident Erich Bomke der Garde die Prinzengardestandarte. Stefan Hessling übergab sein Kommando an seinen Stellvertreter Heiner Knipping. In den folgenden Jahren übernahmen Klaus Ranft und Bubi Hinte die Führung.

Leider wurde dann das Interesse an der Garde von Jahr zu Jahr geringer. Ab 1971 waren es nur noch drei Gardisten die den Prinzen begleiteten. Es waren Wolfgang Krogmeier,Werner Huckebrink und Jürgen Glößner. 1987 war es dann geschafft. Im Jubiläumsjahr "150 Jahre Rosenmontagszüge" konnte Prinz Bernd Schnell sich über eine stattliche Garde vor seinem Prinzenwagen freuen.

Im Zeitraum von 1994 bis 1999 war Thomas Mihlan Haputmann der Garde. Im Jahr 1997 wurde Wolfgang Krogmeier nach 25-jähriger aktiver Zugehörigkeit zum Ehrenhauptmann ernannt, seit diesem Zeitpunkt leitet er die Geschicke des Beckumer Karnevals als Präsident der Dachgesellschaft " Na, da wären wir ja wieder".
Im Jahr 2001 wurde Werner Huckebrink, der seit nunmehr 30 Jahren als aktives Mitglied die Prinzengarde prägt, als erster Gardist zum Major befördert.

Der im Jahr 2001 ausgeschiedene Hauptmann Jürgen Glößner wurde nach 21-jähriger Zugehörigkeit in der Prinzengarde ebenfalls zum Ehrenhauptmann ernannt. Ebenfalls im Jahr 2001 wurde Thomas Vogt zu seinem Nachfolger gewählt. Als weitere Hauptleute fungieren seit 1993 Berthold Heickmann und seit 1996 Thorsten Korte.
In der Session 2002 wird die Prinzengarde mit 24 Gardisten den Beckumer Prinzen begleiten .

Im Jubiläumsjahr 2006 "70 Jahre Prinzengarde" konnte Major Werner Huckebrink seine 35-jährige Zugehörigkeit in der Prinzengarde feiern.Im gleichen Jahr traten Thomas Vogt und Thorsten Korte von ihren Hauptmannsämtern zurück. Neuer Hauptmann wurde Peter Deppe, 
der das Amt bis 2009 ausübte. Sein Nachfolger wurde Christian Meier, der seit 2011 ebenfalls Geschäftsführer der Rot-Weißen  ist. Im Jahre 2011 wurde Berthold Heickmann nach einer langen Dienstzeit zum Ehrenhauptmann ernannt. Christian Gerfeller übernahm seine Tätigkeit als Hauptmann. Ihr 25 jähriges Jubiläum in der Prinzengarde konnten 2012 Bernd Grauthoff, Christian Tollkötter, Thomas Mihlan und Berthold Heickmann feiern. Außerdem wurde Major Werner Huckebrink zu seinenm40 jährigen Jubiläum gratuliert.



Suchen

Social Media